Nachhaltige Partizipation am (Erwerbs-) Leben zu ermöglichen bedeutet für uns einen ganzheitlichen Blick auf das Leben. So werden in dem Angebot Aspekte zu vielzähligen Lebensbereichen abgedeckt. Dabei ist der Spracherwerb sowie -ausbau kontinuierlicher Begleiter. Zum Einstieg in das Projekt erfolgt ein Kennenlernen auf Augenhöhe. Wo liegen Interessen und Stärken?, Was ist das individuelle Ziel der Teilnahme? sind Fragen, die geklärt werden. Um bedarfsgerechte Sprachförderangebote anzubieten, erfolgt zu Beginn eine Sprachstandserhebung.
Das Basiswissen für alle Beschäftigten von kirchlichen Einrichtungen, die gemäß den Vorgaben des KDG oder des DSG-EKD handeln müssen.
Die Grundhaltung der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg speziell in der Offenen Ganztagsschule.
Die rehapädagogische Zusatzqualifikation bietet Ihnen eine umfassende und fachlich tiefgehende Kompetenzerweiterung rund um das Thema Rehabilitation im Rahmen von Arbeit, Ausbildung und Qualifikation sowie ressourcenorientierter Arbeit mit Menschen mit unterschiedlichen Förderbedarfen.
Hier wird Raum zum kollegialen Austausch geboten.
Hier erfahren Sie und Ihr Team mehr über Ihr Teamverständnis und erfolgreiche Zusammenarbeit.
Hier lernen Sie die Grundlagen präventiver Arbeit mit Kindern kennen und Ihre Angebote Gendergerecht zu gestalten.
Hier lernen Sie Ihre Inhalte ansprechend darzustellen und leicht zugänglich zu vermitteln.
Selbstsicher und lösungsorientiert intervenieren und erfolgreiche Präventionsarbeit gestalten lernen Sie in diesem Seminar.
Lernen Sie in diesem Seminar Grundlagen präventiver Arbeit im Kontext sexualisierter Gewalt kennen. Das Seminar wird anerkannt als sog. Präventionsschulung sexualisierte Gewalt. (gemäß Präventionsordnung)