Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der DenkArbeit.Ruhr gGmbH


P R Ä A M B E L
Alle Veranstaltungen sind grundsätzlich offen für interessierte Menschen – unabhängig von der Konfession.


§ 1 Anmeldung
1. Anmelden kann sich jede interessierte Person ab dem vollendeten 16. Lebensjahr. Bei beschränkt Geschäftsfähigen (Jugendlichen unter 18 Jahren) ist die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich, insoweit diese die Anmeldung nicht selbst in ihrem Namen für ihr Kind vornehmen.
2. Eine Anmeldung zu den Seminaren ist in Textform, telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten möglich. Der Teilnehmer / die Teilnehmerin hat die vollständige Adresse und eine Telefonnummer, unter der er/sie für Rückfragen oder Änderungen erreichbar ist, sowie eine aktuelle E-Mail-Adresse anzugeben. Die vom Teilnehmer / von der Teilnehmerin genannte E-Mail-Adresse wird von der DenkArbeit.Ruhr gGmbH als verbindlich angesehen. Die Angabe des Geburtsdatums erfolgt freiwillig.
3. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, erfolgt hierüber eine Mitteilung an den Anmeldenden / die Anmeldende.
4. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer / die Teilnehmerin die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der DenkArbeit.Ruhr gGmbH an.
5. Die Anmeldung gilt als rechtsverbindliches Angebot des Anmeldenden gegenüber der DenkArbeit.Ruhr gGmbH.


§ 2 Zahlungsbedingungen
1. Vor Veranstaltungsbeginn erhält der Teilnehmer/ die Teilnehmerin eine Rechnung mit einer Zahlungsaufforderung; durch diese nimmt die DenkArbeit.Ruhr gGmbH das Angebot (§ 1 Nr. 5.) an.
2. Die Zahlung muss spätestens zwei Wochen nach Rechnungseingang auf das Konto der DenkArbeit.Ruhr gGmbH überwiesen werden.
3. Bei Anmeldung in der Geschäftsstelle (z.B. bei Gruppenanmeldungen in den Nebenstellen der DenkArbeit.Ruhr gGmbH) ist in Einzelfällen auch eine Barzahlung oder Überweisung an die jeweilige Nebenstelle der DenkArbeit.Ruhr gGmbH möglich. Dies muss spätestens zwei Wochen nach Rechnungseingang erfolgen.


§ 3 Kursausfall
1. Die DenkArbeit.Ruhr gGmbH behält sich vor, die Seminare abzusagen. Als Gründe hierfür sind beispielsweise eine zu geringe Teilnehmerzahl oder eine Erkrankung der Seminarleitung anzusehen.
2. Von dem Ausfall der Veranstaltung wird der Teilnehmer / die Teilnehmerin unverzüglich unterrichtet. Gegebenenfalls bereits gezahlte Kursgebühren werden ebenfalls unverzüglich zurückerstattet.
3. Pro Seminar ist regelmäßig eine Teilnehmerzahl von mindestens zehn Personen erforderlich, soweit die jeweilige Programmankündigung nichts Anderes vorsieht.


§ 4 Rücktritt / Kündigung durch den Teilnehmer / die Teilnehmerin
1. Der Teilnehmer / die Teilnehmerin ist berechtigt, sich bei Vorliegen eines wichtigen Grundes vom Seminar abzumelden. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem
Teilnehmer / der Teilnehmerin unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen ein Festhalten an dem Vertrag nicht zugemutet werden kann. 2. Meldet sich der Teilnehmer / die Teilnehmerin ohne wichtigen Grund vom Seminar ab, so können die Kursgebühren nur wie folgt erstattet werden:
– bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 100 %, (eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von bis zu 20 € wird erhoben)
– bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 60 %,
– bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 40 %,
der gesamten Teilnehmergebühr an den Teilnehmer / die Teilnehmerin erstattet. Erfolgt eine Abmeldung weniger als zwei Wochen vor dem Seminar, so erfolgt keine Erstattung.

§ 5 Haftung
Für Schadensersatzansprüche des Teilnehmers / der Teilnehmerin aus Vertrag und / oder aus deliktischer Haftung haftet die DenkArbeit.Ruhr gGmbH nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit; dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit; wegen solcher Schäden erfolgt keine Haftungsbegrenzung.

§ 6 Datenschutz
Bei der Bearbeitung der Anmeldung des Kunden und des Vertrages mit dem Kunden werden Daten des Kunden verarbeitet. Datenschutz genießt dabei einen besonders hohen Stellenwert. Personenbezogene Daten werden nach den Maßgaben des Kirchlichen Datenschutzgesetzes (KDG, z. B.: www.katholisches-datenschutzzentrum.de → Recht → Erzbistümer und Bistümer → Bistum Essen →KDG und KDG-Durchführungsverordnung der Diözese Essen) geschützt. Personen, deren
personenbezogene Daten verarbeitet werden, haben datenschutzrechtliche Ansprüche gegen und
datenschutzrechtliche Rechte gegenüber der DenkArbeit.Ruhr gGmbH, die dem Internetauftritt der DenkArbeit (www.denkarbeit.ruhr) zu entnehmen ist.


§ 7 Abweichende Regelungen
1. Für Familien und Personen in besonderen Lebenssituationen sind Ermäßigungen möglich. Ein Anspruch hierauf besteht nicht. Bitte sprechen Sie uns an. Der Vorgang und die zugehörigen Belege werden vertraulich behandelt.
2. Die Teilnehmergebühr unterscheidet Teilnehmertarife für KAB-Mitglieder
3. und Nichtmitglieder, da der KAB-Diözesanverband Essen mit Eigenmitteln die Bildungsangebote DenkArbeit.Ruhr gGmbH für seine Mitglieder besonders mitfinanziert.


§ 8 Widerrufsrecht
Der Teilnehmer / die Teilnehmerin kann seine / ihre in Textform abgegebene Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an DenkArbeit.Ruhr gGmbH, An St. Ignatius 8, 45128 Essen, seminare@denkarbeit.ruhr

Essen, 09.11.2021