Alle SeminareKommunikation und Konfliktmanagement

Gewaltfreie Kommunikation für Fortgeschrittene

389,00 Euro

Ort: Essen

Förderung von Weiterbildung für Arbeitnehmer
Was ist das Ziel bzw. der praktische Nutzen?

Das Seminar befähigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich besser und sicherer in den vier Schritten der Gewaltfreien Kommunikation auszudrücken, diese im Konflikt und zur Selbsterklärung anzuwenden und Empathie zu trainieren. In diesem Vertiefungsseminar können verschiedene Schwerpunkte gelegt werden:

  1. Prozessorientiert: Es wird vor allem prozessorientiert mit den Anliegen der Teilnehmenden gearbeitet. Die Teilnehmenden bringen ihre Themen ein und es wird gemeinsam in der Gruppe und mit der Seminarleitung entschieden, wie diese am besten bearbeitet werden.  
  2. Schwerpunktthemen: Es können Themen vertieft werden, bei denen die GFK hilfreich ist und zu diesen Themen werden dann die Anliegen der Teilnehmenden bearbeitet. Der Umfang richtet sich nach den gewünschten Inhalten und Bedarfen der Teilnehmenden.  

 Mögliche Schwerpunktthemen sind: 

– Selbstfürsorge – Selbstempathie 

– Stop: Grenzen setzen 

– Nein sagen, Nein hören oder ‚Das ‚Ja‘ im ‚Nein‘‘ 

– Führen und folgen: Klarheit und Empathie üben durch GFK und Tanz 

– Wertschätzung statt Lob und Feedback statt Kritik? 

– Die Kraft der Empathie 

– Klar und einfühlsam in herausfordernden Gesprächen 

– Konflikte klären mit gewaltfreier Kommunikation 

Jetzt beraten lassen

Bei Fragen zum Seminar steht Ihnen unsere Bildungsreferentin Lisa Alt gerne zur Verfügung – gleich anrufen, um eine kostenlose und unverbindliche telefonische Beratung zu erhalten!

Fortgeschrittenenseminar
25.09.2023
- 26.09.2023
verfügbar

Seminarart

analog

Seminardauer

2 Tage

Gruppengröße

5 bis 15

Vorkenntnisse

Der Besuch eines Grundlagenseminars wird vorausgesetzt

Seminardetails

Inhalte

  • Vertiefung und Wiederholung der vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation 
  • Selbstfürsorge – Selbstempathie 
  • Die Kraft der Empathie 
  • Nein sagen, Nein hören oder ‚Das ‚Ja‘ im ‚Nein‘‘ 

Zielgruppe

Menschen, die in ihrer Tätigkeit mit anderen Menschen in Kontakt kommen z.B. Beschäftigte in der Sozialarbeit / Pädagogik, Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD), Lehrer und Lehrerinnen, Schulsozialarbeiter und -arbeiterinnen, Beschäftigte in der OGS oder Erzieher und Erzieherinnen.

Methoden

  • Inputvorträge
  • Realsimulationen mit Kommunikationsübungen
  • Gruppenarbeit
  • (Selbst-)Reflexion

Zertifikat

Teilnahmebescheinigung