ESF-Seminare

ESF – Gendersensibilität

Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenlos. Euro

Ort: die Kurbel gGmbH Hasenstraße 15 46119 Oberhausen

Gendergerechte Gestaltung von Jungen- und Mädchenangeboten
Was ist das Ziel bzw. der praktische Nutzen?

Kindesschutz und Prävention dienen nicht nur der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen aus dem Sozialgesetzbucg VIII, dem Bundeskinderschutz und dem Kinderbildungsgesetz NRW, sondern entsprechen auch einer grundsätzlichen Haltung der pädagogischen Fach- und Ergänzungskräfte. Diese Haltung muss durch die Kenntnis über verschiedene Strukturen des Kindesschutzes und der Möglichkeiten präventiver Arbeit trainiert werden. Besonders wichtig ist hierbei das Entwickeln eines institutionellen Schutzkonzeptes sowie der eigenen pädagogischen Haltung. Um umfassend präventiv mit Kindern arbeiten zu können, ist es wichtig, ein Grundverständnis über intergeschlechtliche Hindernisse und Anforderungen zu entwickeln. In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden daher auch ihre Angebote gendergerecht zu gestalten und werden für das Thema Gender sensibilisiert. Durch das Seminar soll ein Raum geschaffen werden, in dem klassische Rollenmuster und Erwartungen hinterfragt werden können sodass sich gesellschaftlich konstruierte Vorurteile abbauen lassen.

Jetzt beraten lassen

Bei Fragen zum Seminar steht Ihnen unsere Bildungsreferentin Andrea Goldmann gerne zur Verfügung – gleich anrufen, um eine kostenlose und unverbindliche telefonische Beratung zu erhalten!

Prävention im intergeschlechtlichen Diskurs
2.09.2022
- 5.09.2022
verfügbar

Seminarart

analog

Seminardauer

4 Tage

Gruppengröße

10 bis 20

Vorkenntnisse

keine erforderlich

Seminardetails

Inhalte

  • Begriffsklärung biologisches – soziales Geschlecht
  • Reflexion eigener Geschlechter-Bilder
  • Geschlechts- und sexuelle Identitäten
  • Gendergerechte Sprache
  • Kindesschutz als gesellschaftliche Aufgabe
  • Sensibilisierung für die eigene pädagogische Arbeit
  • sexualpädagogische Grundlagen
  • Auffälligkeiten im Alltag

Zielgruppe

pädagogische Fachkräfte, die in ihrer Arbeit jugen- oder mädchenspezifische Angebote gestalten

Methoden

  • Inputreferate
  • Rollenspiele
  • Kleingruppenaustausch

Zertifikat

Teilnahmebescheinigung

Logo ESF DenkArbeit.Ruhr